Der Weg zum Skipper führt über viele Brücken.

Wir wissen, daß ein amtlicher Befähigungsausweis noch keinen Skipper macht und sogar berühmte Weltumsegler nie den Fuß in eine Segelschule gesetzt haben. Dennoch sind eine gute Ausbildung, viel viel Praxistrainig und die notwendigen theoretischen Kenntnisse die Basis für eine sichere Ausübung des Hochsee-Yachtsports und bieten die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung als Schiffsführer.

Unsere Vereine, deren Funktionäre und Mitglieder unterstützen das alles auf tausendfache Weise, wobei nie vergessen wird, daß die Freude und der Spaß an der Sache der eigentliche und höchste Zweck der Freizeitsportart Hochseeyachtsport ist.