Evi Strahser und Wolfgang Wirtl wurden im Rahmen des 4. Weltumseglertreffens am Grundsee vom 23. bis 25. August 2013 mit dem grossen Ehrenpreis des Hochseeverbandes ausgezeichnet. Beide haben in allerbester Seemannschaft ihre Reisen durchgeführt,  sie haben diese hervorragend dokumentiert und in spannenden Vorträgen vielen Yachties das Blauwassersegeln schmackhaft gemacht.

Die ÖSYC Veranstaltung am Grundlsee ist das Lebenswerk des Ernst Köberl. Er, seine Gattin, seine Familie und Freunde arbeiten unermüdlich am guten Gelingen dieser Veranstaltung. Sogar mit dem lieben Gott dürfte er sich arrangiert haben, denn es war die beiden ersten Tage bestes Wetter. Erst am Abreisetag regnete es.

Die 21 Crews und zahlreiche Besucher trafen sich am Freitagnachmittag in Gössl, im letzten Zipfel dieses wunderbar romantischen Sees, der auch als größter steirischer See das „Meer der Steiermark“ genannt wird. Am Samstag erfolgte die spektakuläre Auffahrt mit den PKW’s zu einem noch spektakuläreren Aussichtspunkt oberhalb von Gössl. Es gab Gelegenheit zum Tratschen, der musikalischen Darbietung zuzuhören und vor allem den atemberaubenden Ausblick zu genießen. Wieder in Gössl retour, war es ein äußerst kurzweiliger Nachmittag mit Livemusik aus den 50er und 60er Jahren.

Anschließend moderierte der emeritierte ORF Korrespondent Thomas Fuhrmann die "Gespräche auf dem Roten Sofa“ mit mit zehn Crews, die alle persönlich Meile für Meile nachgeprüft hatten, dass die Welt wirklich rund ist. Ein gemeinsames Abendessen und ein Vortrag von Martin Hammer "Anima3" mit den 100 schönsten Bildern von seiner Weltumsegelung ließen diesen Abend ausklingen.

Am Sonntag war wehmütiges Abschied nehmen angesagt. Alle „beknieten“ Ernst Köberl doch noch ein weiteres, 5. Weltumseglertreffen zu organisieren. Ernst sagte: „Eines geht noch, voraussichtlich 2016!“ – Die Welt rund um den Grundlsee war wieder in Ordnung!

Skippercard